Sonntag, 25. November 2012

[Rezension] Tales of Partholon 1: Ausersehen von P.C. Cast

 


Verlag: Mira Taschenbuch im Cora Verlag
Seiten: 528
ISBN: 3899418557
Buchreihe: Tales of Partholon

Erster Satz:  Endlich unterwegs. 
Inhalt: Shannon Parker ist 35 und Englisch-Lehrerin aus Oklahoma.
Sie führt ein ganz normales Leben bis sie eines Tages auf einer Antiquitäten-Auktion von einer alten Urne fasziniert ist..
. Irgendwie zieht diese Urne sie magisch an und als sie dann noch feststellt, daß die Frau, die darauf abgebildet ist, ihr zum verwechseln ähnlich sieht, muss sie sie einfach kaufen.
Auf dem Weg nach Hause hat Shannon einen Unfall und als sie wieder zu sich kommt, ist sie in einer anderen Welt: Partholon. Einer Welt in der Autos oder Computer unbekannt sind und sie als Hohepriesterin und Inkarnation der Göttin Epona verehrt wird - allerdings nicht als Shannon Parker, sondern als Lady Rhiannon. Ziemlich schnell muss sie feststellen, daß Lady Rhiannon nicht nur einer schreckliche Zicke zu sein scheint, sondern obendrein noch einem Zentauren namens ClanFintan versprochen ist.
Erstaunlicherweise fühlt sie sich bereits nach kurzer Zeit zu ClanFintan hingezogen und auch er scheint die "neue" Rhiannon weitaus sympathischer zu finden, als die "alte".
Als Shannon plötzlich von merkwürdigen Visionen heimgesucht wird, begreift sie langsam, daß sie dazu ausersehen wurde Partholon zu retten, welches sich in großer Gefahr befindet. Schreckliche, vampirähnliche Kraturen greifen das Land an und nur mit ClanFintans Hilfe kann sie Partholon beschützen und vor dem Untergang bewahren.

Meine Meinung:

Ganz toll!! Ich liebe Shannon. Ihre sarkastische, witzige und direkte Art ist einfach super. Sie spricht das aus, was sie denkt und hat mich immer wieder zum Lachen gebracht. Sehr sympathisch. 
Auch Partholon hat mir sehr gut gefallen. P.C. Cast beschreibt das Land sehr detailgenau, so daß sich der Leser ein ziemlich genaues Bild davon machen kann. Ich habe mich dort sehr wohlgefühlt. 
Ausserdem mochte ich ClanFintan, Shannons zentaurischen Ehemann, sehr gerne und nicht selten kommt einem als Frau der Gedanke "So einen will ich auch!" ;). Generell werden die Charaktere sehr schön beschrieben und  man kann sich von jedem ein genaues Bild machen. 
Die Story an sich ist flüssig geschrieben und beinhaltet von allem etwas: Liebe, Spannung, Abenteuer - irgendwie ist alles dabei, was die Geschichte niemals langweilig werden lässt.

Ich kann das Buch jedem empfehlen, dem die "House of Night-Reihe" vielleicht ein wenig zu kindisch, oder auf jüngeres Publikum zugeschnitten, war. Mir hat "Tales of Partholon" auf jeden Fall besser gefallen, da spannender, erwachsener und wesentlich humorvoller geschrieben.


Teil 2 ist schon bestellt ... ich bin gespannt :)




 


Kommentare:

  1. Die Reihe ist sooooooo toll. Obwohl ich immer noch Band 4 auf dem SUB habe. ;)
    Vie Spaß mit Band 2
    LG
    Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, mir hat´s auch total gut gefallen und ich musste teilweise so lachen :D
      Wird aber wahrscheinlich noch ein bisschen dauern, bis ich dazu komme den zweiten Teil zu lesen.
      Aber ich halte mich ran :)

      lg Sarah

      Löschen